Zum Hauptinhalt springen

     Für "mehr" die Headline anklicken...

Aktuelles

18.08.2020: Infoveranstaltung zur Gründung

Reges Interesse überraschte die Initiatoren positiv...

Weiterlesen

05.03.2020: Jörg Gräf stellt das Konzept vor.

im Rahmen der Informationsveranstaltung "Energie vom Dach" stellt der kaufmännische Vorstand der Budenheimer Gemeindewerke, Jörg Gräf das Konzept der...

Weiterlesen

Energie vom Dach!

Hier gibt es das Genossenschaftskonzept zum Download.

 

In Budenheim sind Solarthermie und vor allem Photovoltaik die besten Möglichkeiten, regenerative Energie zu nutzen.

Nun soll eine Energiegenossenschaft gegründet werden, die sich dieser Aufgabe annimmt, denn vom selbstgesteckten Ziel, bis 2020 energieautarkt zu werden, ist Budenheim mit weniger als 10% selbsterzeugten Stroms noch weit entfernt.

Die notwendigen Investitionen können die Gemeindewerke aber nicht allein stemmen, da die vorhandenen Mittel zur Ertüchtigung von Kanal- und Wasserversorgungsleitungen, als auch für das Hallenbad und sonstige Zuständigkeiten im Gemeindegebiet dringend benötigt werden.

So bietet eine Bürgergenossenschaft die Möglichkeit, Kapital zu generieren und den Budenheimer*innen gleichzeitig eine Anlageform mit sicherer Rendite zu bieten. Auch Bürger, die kein eigenes Dach zur Verfügung haben, können sich somit am Klimaschutz beteiligen.

Wenn Sie Interesse an dieser Genossenschaft haben, entweder Mitglieder zu werden oder Kapital zu investieren oder eine eigene Anlage auf dem Dach zu realisieren, dann machen Sie mit: Hier geht es zum Formular.

 

Bürgerenergie als Erfolg

Ulrike Höfken: Klimaschutz ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor:

Lokale Energiewende-Projekte sorgen für regionale Wertschöpfung und sichern zukunftsorientierte Arbeitsplätze – gerade im ländlich geprägten Rheinland-Pfalz. „Bürgerinnen und Bürger können durch die Beteiligung an Bürgerenergiegenossenschaften nicht nur an der Energiewende teilhaben, sondern sie auch aktiv mitgestalten. Laut dem Institut trend:research sind sie die mit Abstand wichtigsten Investoren für Erneuerbare-Energien-Anlagen. So besitzen Privatleute – zu denen auch Energiegenossenschaften zählen – sowie Landwirtinnen und Landwirte 42 Prozent der Erneuerbaren-Energien-Anlagen zur Stromerzeugung in Deutschland“, sagte Umwelt- und Energieministerin Ulrike Höfken anlässlich der Veröffentlichung der Broschüre „Mehr Klimaschutz durch Teilhabe“. Diese zeigt aktuelle Trends und Geschäftsmodelle auf und stellt erfolgreiche Beispiele von Bürgerenergiegenossenschaften aus Rheinland-Pfalz von Solarstrom für Mieter, über E-Carsharing in Bürgerhand bis hin zum Ökostrom aus dem Rhein vor. mehr